Unsere Klassenfahrt der 4 a

Am Montag sind wir zum Höingshof nach Heiden gefahren. Als wir dort angekommen sind, hatten wir als Erstes eine Führung um den Hof. Dann wurden wir auf unsere Zimmer aufgeteilt. Mit der Aufteilung waren alle glücklich. Schon am ersten Tag sind manche geritten. Nachher haben wir noch auf dem Spielplatz gespielt. Später sind wir kurz auf unsere Zimmer gegangen, um uns umzuziehen. Danach gab es Abendessen. Dann haben wir den Film „Ostwind“ geguckt. Um 22:00 Uhr mussten wir schlafen gehen. Morgens um 8:00 Uhr wurden wir geweckt , und dann sind wir zum Frühstück gegangen. Die Besonderheiten des Hofes: Der Hof befindet sich in Heiden. Er hat ein Fußballfeld und zwei Spielplätze und es gab zwei Reithallen und einen Stall. Anna Lena und ich hatten ein Zimmer mit den anderen Mädels. Wir hatten das größte Zimmer. Die Pferde hießen: Rebel, Rapunzel, Michel, Bruno, Trixi, Kati. Und im Stall waren auch Hasen. Es hat sehr viel Spaß gemacht.

HÖINGSHOF IST SUPER !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Reporter: Maria und Anna Lena

Der Stadtlauf

Ich fand es ganz toll. Ich war zwanzig Meter hinter einem Läufer aus der EMA-Schule. Dann habe ich den EMA-Läufer überholt. Unsere Staffel ist zweite geworden. Der Stadtlauf war schön!              Marcel, 7 Jahre, Klasse 2a                                                                                                                                  

Ich fand es richtig gut, wie die Montanus Schule gelaufen ist. Ich habe zwei Läufer überholt und alle haben mich angefeuert. Danach habe ich zwei Becher Wasser getrunken. Und habe danach auch andere Kinder angefeuert.          Fenja, 8 Jahre, Klasse 2a

Auf dem Hönigshof!!!

8:30 Uhr. Der Bus stand bereit. Alle verabschiedeten sich von den Eltern und dann fuhr der Bus los. Wir bogen ab auf die Autobahn und eineinhalb Stunden später haben wir den Hönigshof erreicht. Wir werden schon erwartet. Als wir den Pferdestall erreicht haben, ging es auch schon los. Im Stall gab es Haflinger, Friesen, Schecken, Lipizzaner und andere Rassen. Außerdem gab es Kaninchen, denen es nicht gut ging, denn sie hatten einen viel zu kleines Gehege und keinen Auslauf. Und einen Spielplatz. Es gibt große Wiesen, Weiden, Wälder und Felder. Dann kamen die Zimmer. Wir haben unser Gepäck geholt. Und haben die Betten bezogen und alles in die Schränke geräumt. Es gab sogar eine Dusche. Als alles fertig war, gab es auch schon Essen. Danach haben sich alle umgezogen, um zu reiten. Es gab Anfängergruppen und für Fortgeschrittene. Reiten hat so viel Spaß gemacht. Und dann gab es schon Abendessen. Nach dem Essen sind alle hoch aufs Zimmer gegangen. Morgens Musik. Wir werden mit Musik geweckt! Alle sind fertig! Frühstück! Es gab Brötchen, Salat und mehr…! Dann sind wir raus zu den Ställen. Wir haben gespielt auf dem Spielplatz. Wir sind wieder geritten. Am Abend haben wir Ostwind Teil 3 gekuckt! Nächster Tag: wir sind zu Fuß zum Wildpark gelaufen. Dort gab es tolle Tiere und Spielplätze. Dann wurden wir vom Bus abgeholt und wir sind wieder zum Hof gefahren, haben unser Gepäck geholt und sind nach Hause gefahren. Angekommen warteten schon die Eltern…!

Alle haben sich gefreut. Das war unsere Klassenfahrt!

Reporter: Clara und Lovis aus der 4b

| Anmelden

Copyright © 2013. All Rights Reserved.