Das Einschulungsstück der Drittklässler 2016

Am Donnerstag, dem 25.08.2016 haben alle aus der dritten Klasse ein Einschulungsstück für die Erstklässler in der Karl-Zimmer-Halle aufgeführt. Zuerst ging Kieran aus der Klasse 3a singend auf die Bühne. Er spielte einen Erstklässler namens Nils an seinem ersten Schultag der nicht zur Schule gehen wollte. Dann kamen zwei Bienen auf die Bühne. Eine Biene fragte ihn: „Hallo Nils, so fröhlich heute? Hast du nicht deinen ersten Schultag?“. Nils antwortete: „Ja, aber zur Schule gehe ich nicht, denn endlich ist der Sommer da. Da will ich lieber im Wald spielen. Das macht mehr Spaß!“. Die andere Biene stimmte Nils zu und gab ihm Recht. Draußen war es wirklich schöner. Nach einer Zeit kamen zwei Pilzsammler zu Nils, die sich immer wieder suchend umschauten. Nils begrüßte sie freundlich und fragte Sie, ob sie etwas verloren hätten. Einer der Pilzsammler sagte: „Hast du hier irgendwo Steinpilze gesehen?“ Doch Nils wusste nicht, wie diese Pilze aussehen. Daraufhin zeigten die Pilzsammler ihm ein Buch, wo alle Pilzarten genau beschrieben waren. Aber Nils konnte es leider nicht lesen.

Nach einer Weile kamen zwei Wanderer an Nils vorbei. Er sprach die beiden an: „Sucht ihr auch Pilze?“. „Nein, wir wandern und wollen ein Picknick machen, denn heute wird ein schöner Tag!“, antworteten die Beiden. „Woher wollt ihr das denn wissen?“, fragte Nils. „In der Zeitung steht doch der Wetterbericht. Hier du kannst ihn auch lesen.“ „Aber ich kann doch nicht lesen!“, sagte Nils traurig. „Dann musst du es lernen!“, antworteten die Wanderer und gingen weiter. Da kam ein Mädchen zu Nils. Sie sagte: „Hallo, hast du auch schulfrei? Ach, du gehst ja sicher noch in den Kindergarten.“

„In den Kindergarten gehe ich nicht mehr. Ich bin doch schon groß!“. Nils fragt das Mädchen, ob sie mit ihm spielen möchte. „Nein, ich habe ein Buch zum Geburtstag bekommen. Jetzt möchte ich lesen, lesen, lesen. Niemand darf mich dabei stören. Machs gut!“ Nils ließ traurig den Kopf hängen. Es dauerte nicht lange und es kamen zwei Hasen auf Nils zu. „Warum bist du denn so traurig?“, fragte einer der Hasen. Nils antwortete: „Weil ich nicht lesen kann! Keiner kann mir sagen, wie ich lesen lerne.“ „Dann musst du es lernen!“, sagten die beiden Hasen. „Ja, aber wie denn nur?“, fragte Nils. „Frag die alte Eule. Die weiß alles und kann dir sicher helfen!“. Nach dem Rat der beiden Hasen, ging Nils zur alten Eule. Dort angekommen fragte Nils die Eule, ob sie ihm das Lesen beibringen könnte. Aber die Eule konnte Nils leider nicht helfen. Zwei Mäuse kreuzten seinen Weg. Sie konnten Nils helfen und ihm sogar noch beim Schreiben helfen. Nils konnte nach einer kurzen weile das Wort LOS schreiben und lesen. Das war Nils aber noch nicht genug. Jetzt wollte er in die richtige Schule und machte sich auf den Weg. „Ich will noch viel mehr Lesen und Schreiben können!“.

von Kieran und Dimitrios

Die Winterferien der Klasse 3b

Ich war in den Ferien im Schokoladenmuseum und als erstes war es langweilig und wir waren bis zum Schluss im Schwimmbad. Ich war bei Valerie und dann musste ich mit meiner Mutter und Diana in der Nacht zusammen nach Hause gehen. An Weihnachten habe ich mit meiner Schwester im Wohnzimmer geschlafen. An Silvester waren wir nicht so lange draußen.

Sophie (3b)

 

Weiterlesen: Die Winterferien der Klasse 3b

Der Kommunionsausflug

Wir sind mit der Kommunionsgruppe zum Altenberger Dom gegangen.

Als wir dort waren haben wir die Betten bezogen. Frau Haas hat in dem Flur mit uns im Kreis gesungen, gebetet und gespielt. Wir haben die Gruppen gewechselt und sind in den Altenberger Dom gegangen.

Weiterlesen: Der Kommunionsausflug

| Anmelden

Copyright © 2013. All Rights Reserved.